Home Kontakt Sitemap A-Z Impressum
Beratung Übergang Schule-Beruf Ausbildung Weiterbildung Jobs Über uns
Kompetenzteams
Bautechnik
Dienstleistungsberufe
Elektro- und Automatisierungstechnik
Farbtechnik und Raumgestaltung
Holztechnik
Informationstechnik
Kaufmännische Berufe / EDV
KFZ- und LBM-Technik
Kunststofftechnik
Metall- und Kunststofftechnik
Personalvermittlung
Sanitär- u. Heizungstechnik
Schweisstechnik
Soziale Arbeit

Projekte
Frau & Wirtschaft
Netzwerk Ampel
Netways
Onlineberatung für Frauen
Euregional Qualifiziertes IT-Personal

Publikationen
Mediendienst





Home

Projekt

MOTIVES

Bei MOTIVES „Measuring Organisational Training: Illustrating Value, Economical & Social” ist der Schwerpunkt die Nutzung der SROI Messmethodik zur Beurteilung gesellschaftlichen Nutzens von Investitionen in betriebliche Weiterbildung. Dafür wird ein Toolkit erarbeitet, das von geschulten Beratern in Unternehmen eingesetzt werden soll.Laufzeit des Projekts ist Oktober 2010 bis September 2012.

Die MOTIVES Partnerschaft hat sich bereits in Münster getroffen. Bei diesem Treffen stand die Erarbeitung der Methode (Workshop mit dem SROI Experten Peter Scholten und Kenntnisvermittlung nach www.thesroinetwork.org) sowie der Transfer der Ergebnisse des INTERREG Projektes „SROI Messmethodik“ im Vordergrund, bei dem die Stadt Münster, die Stadt Belm (Niedersachsen) und die Stadt Almelo (Twente, NL) die Anwendbarkeit des Instruments SROI erprobt haben. Untersucht wurden Maßnahmen der Integration von Migranten, die u.a. in Kooperation mit dem HBZ Münster und dem ROC van Twente durchgeführt wurden.

 

Das Tool für die SROI Analyse von Investitionen in betriebliche Weiterbildung wird Anfang 2012 zur Testung bereitstehen.

 

Ansprechpartner und Projektevaluation

Hubertus Voss-Uhlenbrock ++49 (0)2561 699 577
Fax ++49 (0)2561 699 578
E-Mail

Weitergehende Informationen zum Projekt finden Sie unter http://www.motives-sroi.eu/.

Das europaweite Projekt „MOTIVES“ wird im Rahmen des Programms Leonardo da Vinci der Generaldirektion Bildung und Kultur mit Mitteln der Europäischen Union gefördert.

zurück

  




Druckversion