Home Kontakt Sitemap A-Z Impressum
Beratung Übergang Schule-Beruf Ausbildung Weiterbildung Jobs Über uns
Ausbildung







Lehrgangssuche
Suchcode oder Textsuche:
und/oder Suchbereich:

> > > >



nach Berufen

zurück

Jahr 2018 > Holztechnik

Grundlagen der Oberflächenveredlung

Lehrgangsnummer 13110.1803
Termin 05.02.2018 bis 09.02.2018
Uhrzeit Mo-Do 07:45 - 16:30 / Fr bis 15:30 Uhr
Umfang 40 UStd. (5 Unterrichtstage)
Ort Berufsbildungsstätte Westmünsterland GmbH , Weidenstraße 2 48683 Ahaus
Inhalte Zeitgemäße Oberflächenveredlung
  • Lacksysteme für den Innenbereich kennen und anwenden lernen
  • Lacksysteme für maßhaltige Außenbauteile einsetzen
  • Oberflächenmaterialien auswählen
    • Lösemittelbasis: Wasser, organische Lösemittel
    • Farblose, eingefärbte und farbige Lacke
  • Auswahl von Trägermaterialien und Schleifmitteln
Teile und Erzeugnisse für die Oberflächenveredlung herstellen
  • Herstellen furnierter Flächen unter Berücksichtigung des Verwendungszweckes, des Furnierbildes, der Struktur, Farbe, des Klebstoffes und der Betriebsmittel
    • Trägermaterial, Furnier, Klebstoff auswählen,
    • Trägermaterial zuschneiden,
    • Furnier zuschneiden, fügen, zusammensetzen, kennzeichnen und aufleimen
    • furnierte Platte zuschneiden
  • Zuschneiden sonstiger Platten
    • z. B. MDF-Platten und fertig furnierte Platten
Teile und Erzeugnisse vorbereiten und vorbehandeln
  • Stufenweises Schleifen ausführen
    • Vorschliff (Egalisierschliff)
    • Feinschliff (Zwischen- und Fertigschliff), Vorbereiten von Holzoberflächen
    • Wässern, egalisieren
    • Fehlstellen ausbessern
  • Entstauben und absaugen
Auftragstechniken anwenden
  • Spritzen mit Niederdruck-, Hochdruck-, Airless-, Airmix-Spritzgeräten
  • Streichen, Rollen, Walzen
  • Beizen und Färbemittel auswählen und auftragen, gebeizte Flächen nachbehandeln
    • Farbstoff- und Pigmentbeizen
    • Lösungsmittelbeizen
Beschichtungsmaterialien zur Verwendung in Innenräumen auswählen sowie nach Verarbeitungsvorschriften anwenden
  • Grundieren; Lackieren mit transparenten Lacken
  • Lacke schleifen
Integrative Bestandteile
  • Maßnahmen der Arbeitssicherheit, des Umweltschutzes, der rationellen Energieverwendung und der Qualitätssicherung beachten und - anwenden
  • Arbeitsschritte unter Berücksichtigung funktionaler und fertigungstechnischer Gesichtspunkte festlegen
  • Werkzeuge, Geräte sowie Hilfsmittel nach Verwendungszweck auswählen und bereitstellen
  • Arbeitsgeräte und Betriebsmittel reinigen und pflegen
  • Arbeitsplatz unter Berücksichtigung des Auftrages vorbereiten, Maßnahmen zur Vermeidung von Personen- und Sachschäden im Umfeld des -Arbeitsplatzes treffen
  • Arbeitsergebnisse kontrollieren und bewerten
Zielgruppe Auszubildende holzverarbeitender Berufe im 2. Ausbildungsjahr
Lehrgangsgebühr 475 EURO
Ansprechpartner Frau Bölling (02561/699-101), [irmgard.boelling@bbs-ahaus.de] oder Herr Becker (02561/699-133) helmut.becker@bbs-ahaus.de]
zurück

zum Lehrgang anmelden



Druckversion