Home Kontakt Sitemap A-Z Impressum
Beratung Übergang Schule-Beruf Ausbildung Weiterbildung Jobs Über uns
Über uns













> > >



Archiv

Integration durch Austausch
21.07.2010 > BBS Aktuell

Austausch Niederlande ab September

Die Berufsbildungsstätte Westmünsterland GmbH (BBS) führt das Projekt "Integration durch Austausch" durch. Hier haben junge Erwachsene die Möglichkeit, Erfahrungen auf dem niederländischen Arbeitsmarkt zu sammeln. Sie erhalten die Chance, in der nahen Grenzregion einen Beruf zu erlernen und einen Job zu finden.

Nächster Lauf ab September


Für den nächsten Lauf, der im September beginnt, gibt es eine Neuheit: Die Teilnehmenden können vorher an einer zweiwöchigen Eignungsfeststellung teilnehmen: "So ist der Schritt in das Nachbarland gut vorbereitet", erklärt Sozialpädagogin Kassandra Franke. Durch die Schnuppermöglichkeit können Teilnehmende für sich feststellen, ob das Projekt etwas für sie ist. "Dazu gehört auch, dass sie ausprobieren können, wie sie mit der niederländischen Sprache klarkommen."

Vier Wochen wohnte die erste Gruppe von Teilnehmenden in den Niederlanden und hatte die Möglichkeit, alle Facetten der Arbeitswelt und des Alltags kennen zu lernen. Sprachtraining, interkulturelles Training und Vorbereitung auf den niederländischen Arbeitsmarkt sind einige Inhalte der Schulungszeit vor dem Auslandsaufenthalt. Wenn bei den Teilnehmenden nicht klar ist, in welchem Bereich sie arbeiten möchten, können sie sich in den Werkstätten der BBS ausprobieren.

Schritt in das Nachbarland

Für Jugendliche, denen der Übergang von der Schule in den Beruf noch nicht gelungen ist, und junge arbeitslose Erwachsene lohnt sich der Schritt in das Nachbarland. Die Teilnehmenden können sich optimal auf Ausbildung und Arbeit in der Euregio vorbereiten lassen. Besonders interessant ist das Bildungsangebot für Teilnehmende, die im Nordkreis grenznah bzw. in oder bei Gronau leben.

Das Projekt "IdA - Integration durch Austausch" ist ein vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Sozialfonds entwickeltes europäisches Austauschprogramm.

Im neuen Austauschkurs in Ahaus, der ab dem 1. September stattfindet, sind noch Plätze frei.

Sozialpädagogin Kassandra Franke steht für Rückfragen und Anmeldung zur Verfügung und ist unter der Telefonnummer 02561-699 574 und über E-Mail franke@bbs-ahaus.de zu erreichen.


 

zurück




Druckversion