Home Kontakt Sitemap A-Z Impressum
Beratung Übergang Schule-Beruf Ausbildung Weiterbildung Jobs Über uns
Über uns













> > >



Archiv

Förderung beruflicher Weiterbildung
18.07.2013 > BBS Aktuell

BBS bietet individuelle Qualifizierungen in CAD

Thomas Schülingkamp lernt in einer individuellen Qualifizierung in der Berufsbildungsstätte Westmünsterland GmbH (BBS) CAD – Computer Aided Design. Individuelle Qualifizierungen in der Berufsbildungsstätte Westmünsterland GmbH (BBS) bieten arbeitssuchenden Technischen Zeichner/-innen, Techniker/-innen und Ingenieur/-innen die Möglichkeit, in der Branche gefragte Programme wie Inventor 3D oder SolidWorks zu erlernen und zu spezialisieren. Die laufend angebotenen Kurse richten sich nach den individuellen Bedarfen der Teilnehmenden, Kursinhalte werden flexibel gestaltet.

Seiner momentanen Situation entsprechend lernt Thomas Schülingkamp, 29, aus Bocholt, gerade in einem CAD-Kurs in der BBS. Der Maschinenbau-Ingenieur hat vor kurzem sein Studium beendet und konnte bis vor kurzem in der Firma arbeiten, in der er seinen Bachelor gemacht hat. „Jetzt suche ich meine erste Arbeitsstelle. Bevor ich den Berufseinstieg finde, lerne ich hier in der Qualifizierung. So nutze ich meine erste Bewerbungsphase sinnvoll“, sagt der Kursteilnehmer, „Im Studium habe ich mit anderen CAD-Programmen gearbeitet, deswegen finde ich gut, dass ich jetzt das gängige SolidWorks kennenlernen kann“. Gerade bearbeitet Thomas Schülingkamp eine Projektaufgabe. „Die Projektaufgaben gibt es nach den Grundübungen, wenn die Teilnehmenden die Grundlagen eines Programmes erlernt haben“, sagt Norbert Barenbrock. In seinen Übungen geht der Kursleiter auf die unterschiedlichen Vorkenntnisse, Fragen und Wünsche der Teilnehmenden ein.

 

Förderung mit Bildungsgutschein möglich

Die BBS-Bereichsleiterin Claudia Klinker weist darauf hin, dass es für Arbeitssuchende mit geeigneter Vorbildung durchaus Möglichkeiten für die Kostenübernahme von CAD-Qualifizierungen durch einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter gibt: „Einen Bildungsgutschein erhalten Bezugsberechtigte in der Regel persönlich im Rahmen einer Beratung des Arbeitsvermittlers der zuständigen Agentur für Arbeit oder des Fallmanagers beim Jobcenter.“ Diese entscheiden dann, ob ein Bildungsgutschein für die berufliche Eingliederung erforderlich ist und prüfen, ob die Förderungsvoraussetzungen erfüllt sind. Weitere Informationen dazu können bei BBS-Mitarbeiterin Ramona Löschner, Tel. 02561-699 404 oder löschner@bbs-ahaus.de, erfragt werden. Für die Kursteilnehmenden gibt es auch die Möglichkeit, die Kursinhalte für die Bewerbung auf eine bestimmte Arbeitsstelle hin auszurichten. „Wir bieten diese Kurse seit 1999 an und haben immer sehr gute Erfahrungen mit der Vermittlung und der Nachhaltigkeit der geschulten Kenntnisse gemacht“, sagt Kursleiter Norbert Barenbrock.

 

CAD Qualifizierung

 Norbert Barenbrock (links) mit dem Teilnehmenden Thomas Schülingkamp vor einer 3-D-Simulation am Monitor.

 

zurück




Druckversion