Home Kontakt Sitemap A-Z Impressum
Beratung Übergang Schule-Beruf Ausbildung Weiterbildung Jobs Über uns
Über uns













> > >



Archiv

Technische Akademie Ahaus
27.04.2010 > BBS Aktuell

Optimale Weiterbildungskonzepte

Die Qualifizierung der Belegschaft ist die wichtigste Investition in die Zukunft eines Unternehmens – und so setzen regionale Betriebe auch in Krisenzeiten auf die Weiterbildung ihres Personals. Die Technische Akademie Ahaus (TAA) hat die Heidener Firma Brüninghoff GmbH & Co. KG mit einer bedarfsgerecht konzipierten Schulung bei der Umstellung auf ein modernes EDV-Programm unterstützt.

Großschulung im EDV-Bereich

Die Heidener Hallenbau-Firma hatte sich ihr Weiterbildungsziel sehr hoch gesteckt: Innerhalb von drei Monaten sollten möglichst alle Arbeitsplätze im kaufmännischen und technischen Bereich, die noch mit der veralteten und intern nicht mehr besonders funktionalen 2003er-Version von Microsoft Word und Excel arbeiteten, auf die 2007er-Fassung umgestellt werden.

Für die Großschulung von fast einem Drittel der dreihundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kam nach Gesprächen mit unterschiedlichen Anbietern nur die ISO-zertifizierte Technische Akademie in Frage: „Das Angebot stimmte inhaltlich, terminlich und preislich. Für uns war die TAA der ideale Weiterbildungspartner“, erklärt Personalleiter Ulrich Feldhaus.


Stefan Weiß berät Firmen, die ihre Belegschaft mit einer Weiterbildung zukunftsfähig machen wollen. Er benennt die Vorteile von firmenspezifischen Schulungen: „Diese bieten die Möglichkeit, die Personalentwicklung bedarfsgerecht zu gestalten. Wir als TAA stehen dabei für ein professionell durchgeführtes breites Weiterbildungsangebot. Bei der Konzipierung von Kursen, Seminaren oder Workshops schauen wir zunächst einmal auf die Marktsituation und die Ziele des Unternehmens. Wie werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so qualifiziert, dass diese Ziele erreicht werden?“

 

Professionelle Durchführung überzeugte Firma

Auch die Firma Brüninghoff war von der professionellen Vorbereitung und erfolgreichen Kooperation schnell überzeugt: Zunächst wurde in einem Gespräch mit Bildungsberater Stefan Weiß und dem Dozententeam analysiert, welcher Weiterbildungsbedarf vorlag, ob Vorkenntnisse bei der Belegschaft vorhanden waren und in welchem Zeitabschnitt die Schulung möglich war. Das Unternehmen definierte den Qualifizierungsschwerpunkt, die Akademie schnitt die Schulung passgenau zu. Den Kurs führte Dozent Hermann Gieseler direkt am Arbeitsplatz durch: „Wir haben die Teilnehmenden in Gruppen für vier halbe Tage pro Woche zusammengefasst. Der zeitlich genau geplante Wechsel zwischen Arbeit und Lernen half bei der Konzentration und es wurde trotz Mehrbelastung effektiv gearbeitet.“ So blieben die Anfahrtswege gewohnt und es war intensives Lernen mit direktem Praxistransfer garantiert. „Wir sind sehr zufrieden, dass unser Qualifizierungs-Großprojekt im Haus so reibungslos umgesetzt werden konnte“, freut sich Ulrich Feldhaus.

Seminare und Lehrgänge bietet die TAA im gewerblich-technischen (Produktion, Automatisierung, Fluid-, SPS-, Elektro-Technik, Metall-, Holz-, Schweiß-, Bautechnik, kaufmännischen (Management, Betriebswirtschaft, Finanzen, Marketing) und EDV-Bereich (CAD, PC- und Netzwerktechnik, Betriebssysteme, Grundlagen) an.

Dass sich auch für kleine und mittelständische Unternehmen ein gezieltes Weiterbildungsmanagement lohnt, kann eine eingehende Erstberatung zeigen. Nach einer Beratung ist die Förderung mit einem Bildungsscheck des Landes NRW bzw. mit der Bildungsprämie möglich. Das Gesamtangebot der TAA ist als Download-Version unter http://www.taa-ahaus.de/ erhältlich. Für Rückfragen Tel.: 02561/ 699-201.

 

Die Firma Brüninghoff in Heiden wurde von der TAA bei der Umstellung auf neue EDV unterstützt, dabei waren auch Claudia Engbers, Petra Kössler, Chris Altrogge, Ina Schroer, Norbert Büsken (v.l.), hier mit Ulrich
Feldhaus (r.), der die Personalabteilung leitet.

zurück




Druckversion