Home Kontakt Sitemap A-Z Impressum
Beratung Übergang Schule-Beruf Ausbildung Weiterbildung Jobs Über uns
Über uns













> > >



Archiv

ProEthics
22.12.2009 > BBS Aktuell

Internationales Treffen in Ahaus

Ethik im Unternehmen ist nicht nur „Romantik für Manager“, sondern durchaus von grundlegendem Interesse für berufliche Bildung, stand nach dem Treffen der europäischen Partner des von der Berufsbildungsstätte Westmünsterland GmbH (BBS) koordinierten Leonardo-Projektes „ProEthics“ fest. Zum ersten Mal tauschten sich diese im Schloss Ahaus über neue Konzepte und Maßnahmen für das Wertemanagement in der beruflichen Bildung aus.

Die europäischen Partnerorganisationen (Bildungseinrichtungen aus Dublin/Irland, Turku/Finnland und Madrid/Spanien sowie die Industrie- und Handelskammer in Eger/Ungarn) berichteten aus ihren Ländern über Aktivitäten im Bereich der Ausbildung.


Eine erste anschauliche und praxisnahe Einführung in das Thema gaben die beiden wissenschaftlichen Partner in ProEthics, Herrn Dr. Büscher (Privatdozent am Institut für Diakoniemanagement der Kirchlichen Hochschule Wuppertal-Bethel) sowie Herrn Prof. Dr. Michael Quante (Lehrstuhlinhaber ‚Ethik und Praktische Philosophie’ / Westfälische Wilhelms-Universität Münster). Ihre Kurzvorträge machten verständlich klar, dass Wertemanagement auch ganz praktisch eine große Rolle im Berufsleben spielt.

Managementtraining geplant

Bernhard Könning, Geschäftsführer der BBS, fasst zusammen: „Durch die geführten Diskussionen im Workshop wurde ganz deutlich, dass eine werteorientierte Führung wichtig ist für den Erfolg eines Unternehmens. Innerhalb von ProEthics wollen wir darum zunächst einmal ein Managementtraining entwickeln, dass in Firmen, Bildungseinrichtungen und Kammern eingesetzt werden kann. Und zwar vorrangig für die Entscheidungsträger, die mit dem Bereich Ausbildung zu tun haben.“ Gemeinsam werden jetzt die einzelnen Module für das Training erarbeitet, getestet und interessierten Personen zur Verfügung gestellt.

Das europaweite Projekt „ProEthics“ wird im Rahmen des Programms für Lebenslanges Lernen der Generaldirektion Bildung und Kultur mit Mitteln der Europäischen Union gefördert.

Weitere Informationen: Berufsbildungsstätte Westmünsterland, Harald Kahlenberg/Marion Hemsing, Tel. 02561/699-572/5.

Die europäischen Partner in Ahaus. 

zurück




Druckversion