Home Kontakt Sitemap A-Z Impressum
Beratung Übergang Schule-Beruf Ausbildung Weiterbildung Jobs Über uns
Über uns













> > >



Archiv

Integration durch Austausch
18.02.2010 > BBS Aktuell

Chance Niederlande nutzen

Beschäftigungschancen erschließen gehört zu den wichtigsten Aufgaben der Berufsbildungsstätte Westmünsterland GmbH (BBS). So ist sie auch beteiligt an einem neuen deutsch-niederländischen Austauschprogramm: „Trans-DE-NED“ richtet sich im Rahmen des bundesweiten Projektes „IdA - Integration durch Austausch“ speziell an junge Erwachsene bis 30 Jahren, die sich beruflich festigen oder neu orientieren möchten.

 

 Beruflich neu orientieren

Das Integrationsprojekt eröffnet die Möglichkeit, nach einer dreimonatigen Vorbereitung, die u. a. die niederländische Sprache und Kultur vermittelt, praktische Arbeitserfahrungen in der Nachbarregion rund um Groenlo zu sammeln. Besonders für Jugendliche, denen der Übergang von der Schule in den Beruf noch nicht gelungen ist, und junge arbeitslose Erwachsene lohnt sich der erste Schritt in das Nachbarland.

Dafür arbeitet die BBS mit starken Kooperationspartnern zusammen: Das Integrationsangebot wird zusammen mit der Ewibo, der Kreishandwerkerschaft und dem Berufskolleg Bocholt entwickelt und durchgeführt. Der Arbeitseinsatz in den Niederlanden erfolgt im Integrationsunternehmen Hameland. Die Einsatzfelder reichen von der Holz-, Metall-, und Kunststofftechnik bis zur Grünpflege.

 

Im zweiten Kurs Plätze frei

Koordinator Hubertus Voss-Uhlenbrock über die besonderen Vorteile des berufspraktischen Auslandsaufenthalts: „ Wichtig ist uns, diesen jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, ein viel versprechendes neues berufliches Feld zu erkunden. Mit der dabei gewonnenen Mobilität und Selbständigkeit sammeln sie zudem besondere Pluspunkte auf dem Arbeitsmarkt, die insbesondere im Handwerk sehr wichtig sind. Der grenzüberschreitende Arbeitseinsatz bietet zudem Gelegenheiten zum direkten sprachlichen und kulturellen Austausch.“

IdA ist ein vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Sozialfonds entwickeltes europäisches Austauschprogramm.

Im zweiten Austauschkurs in Ahaus, der ab dem 1. März beginnt und auf den Arbeitsaufenthalt in den Niederlanden vorbereitet, sind noch einige Plätze frei. Am 23. Februar können sich Interessierte im Berufsorientierungszentrum Ahaus an der Fürstenkämpe 37 ab 16 Uhr informieren. Koordinator Hubertus Voss-Uhlenbrock steht für Rückfragen und Anmeldung zur Verfügung und ist unter der Telefonnummer 02561-699 577 und über Email voss@bbs-ahaus.de zu erreichen.

Die Jugendlichen werden in der BBS sprachlich und praktisch auf ihre Tätigkeit bei Hameland in den Niederlanden vorbereitet (Foto: Markus Weber).

 

 

zurück




Druckversion