Home Kontakt Sitemap A-Z Impressum
Beratung Übergang Schule-Beruf Ausbildung Weiterbildung Jobs Über uns
Über uns













> > >



Archiv

Berufsorientierungszentrum
01.10.2009 > BBS Aktuell

Job-Detektive - Berufe erproben einmal anders

Wieder haben Schülerinnen und Schüler im Kreis Borken in den Herbstferien die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten in verschiedenen Berufen praxisnah auszuprobieren. Möglich wird dies durch die Bürgerstiftung Westmünsterland. Sie bietet gemeinsam mit der Berufsbildungsstätte Westmünsterland GmbH (BBS) 15 Schülerinnen und Schülern, genannt „Job-Detektive“, ein einwöchiges Schnupperpraktikum in einem handwerklichen Berufsfeld an. Es sind noch wenige Plätze frei.

Frühzeitige Berufsorientierung

BBS und Bürgerstiftung unterstützen die angemeldeten Job-Detektive in ihren Werkstätten mit praktischen Tätigkeiten, professioneller Anleitung und weiterführenden Informationen zu den Berufsfeldern. Das Angebot richtet sich an Haupt- und Realschüler/-innen der Klassen 9 und 10.

Dabei geht es in erster Linie darum, Wunschberufe und eigene Stärken abzugleichen, typische Tätigkeiten der Berufe kennen zu lernen und erste Grundfertigkeiten zu erwerben. Ziel ist es, die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg hin zur richtigen Berufswahl zu unterstützen und die Informationslage über Berufe zu verbessern.
Werner Kramer, Vorsitzender der Bürgerstiftung, sieht in den Job-Detektiven einen wichtigen Beitrag, junge Menschen bei der Berufsorientierung frühzeitig in eine richtige Richtung zu bringen. „Immer noch wissen viele Jugendliche zu wenig über die unterschiedlichen Berufe. Und oftmals sind ihre Vorstellungen auch völlig falsch.“ Die Bürgerstiftung hoffe daher, mit dem erneuten Angebot den Jugendlichen mehr Kriterien für die Berufswahl an die Hand zu geben, um festzustellen, „was in ihnen steckt“, so Kramer.

Eigeninitiative fördern

Während einer Woche in den Herbstferien kann jeder Job-Detektiv an 5 Vormittagen in den Räumen von BBS und Berufsorientierungszentrum zwei verschiedene Berufsfelder kennen lernen und praktisch darin arbeiten. Es erfolgt auch eine Selbsteinschätzung der Schülerinnen und Schüler sowie eine Rückmeldung durch Ausbilder/-innen und begleitende Pädagog/-innen. Klaus Dittmar, Leiter des BOZ hierzu: „Das Projekt Job-Detektive leistet einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Eigeninitiative bei der Berufswahlorientierung. Und da wir möglichst viele Jugendliche bei diesem Prozess professionell begleiten möchten, setzen wir diese Initiative gerne um.“

Infos

  • Das Projekt „Job-Detektive“ richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 der Haupt- und Realschulen in Ahaus, Stadtlohn, Vreden, Gescher, Heek, Legden, Schöppingen und Gronau.
    Die Projektwoche findet vom 12. – 15.10.2009 jeweils von 8.00 – 13.00 Uhr in der BBS und dem Berufsorientierungszentrum (BOZ) Ahaus statt.
  • Zur Auswahl stehen voraussichtlich die Bereiche Kfz-Technik, Hauswirtschaft/Dienstleistungsberufe, Holztechnik und Bautechnik.
  • Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt, daher wird um verbindliche Anmeldung gebeten unter: BOZ, Fürstenkämpe 37, Tel. 02561/699301.

"Kombiniere, wir brauchen noch ein Zifferblatt!" Ausbilder Lupco Temjanovski zeigt seinen Jung-Detektiven, wie spannend Metallberufe sind. 

zurück




Druckversion