Home Kontakt Sitemap A-Z Impressum
Beratung Übergang Schule-Beruf Ausbildung Weiterbildung Jobs Über uns
Über uns













> > >



Archiv

Chinesisch öffnet Türen
11.03.2013 > BBS Aktuell

Neuer Kurs „Chinesische Sprache und Kultur in der Geschäftswelt Chinas“

Internationale Firmenkontakte führen immer häufiger auch nach China. Mit entsprechendem Training muss die Sprache dabei kein Hindernis für den geschäftlichen Erfolg sein. Basis-Sprachschulung und grundlegende Informationen bietet der dreimonatige Kurs „Chinesische Sprache und Kultur in der Geschäftswelt Chinas“, der ab dem 17. April mittwochs vormittags in der Technischen Akademie Ahaus (TAA) angeboten wird.

Grundlagen des Chinesischen

Ein freundliches „Nihao“- „guten Tag“, ein höfliches Lächeln und freundliche Zurückhaltung. Mehr ist zu Beginn gar nicht nötig, um gute Kontakte in die chinesische Geschäftswelt zu entwickeln, weiß Judith Weiter. Die Sinologin, die den neuen Chinesisch-Kurs in der TAA leiten wird, war immer wieder in dem asiatischen Land, u. a. in Peking und Schanghai.
„Ziel des Kurses ist nicht, perfekt in Wort und Schrift zu kommunizieren. Das wird von ausländischen Gästen in China auch nicht erwartet. Der Schwerpunkt liegt in den grundlegenden Schritten zum Erlernen der chinesischen gesprochenen Sprache“, sagt die Linguistin. Judith Weiter führt in die grammatischen Grundlagen und die angemessene  Aussprache ein. Sie will den Teilnehmenden ermöglichen, die Sprache so zu sprechen, dass sie verstanden werden, und sie möchte für die Teilnehmer die Voraussetzung dafür schaffen, dass diese selbständig weiterlernen können

„Vor allem in den gesellschaftlichen Verhaltensregeln gibt es große Unterschiede zu unserer Kultur. Wo wir uns sehr direkt ausdrücken, ist es in China geboten, vorsichtiger zu  formulieren.“ Auch Komplimente sind durchweg abzulehnen, und seien sie noch so begründet. „Das ist für unseren Kulturkreis zunächst schwer vorstellbar. Man denke nur an Geschäftsleute, die ihre Leistungen und Produkte anbieten möchten. Chinesen sind auf der anderen Seite sehr verständnisvoll und gastfreundlich. Schon mit ein paar Sätzen Chinesisch können Sie zeigen, dass Sie sich mit dem Land auseinandersetzen, sich Mühe geben. Das kann so manche Tür zu einem guten Kontakt öffnen“, weiß die Sprachtrainerin.
    
Der Kurs umfasst 48 Unterrichtsstunden und findet vom 17. April bis zum 24. Juli mittwochs von 9.00 Uhr bis 12.15 Uhr in der TAA statt. Angesprochen sind besonders Facharbeiter/-innen, Techniker/-innen, Ingenieur/-innen, Student/-innen oder Projektleiter/-innen, die erste Kontakte knüpfen oder bereits Kontakte unterhalten und in chinesischer Sprache erste Dialoge führen und sich mit der chinesischen Kultur auseinandersetzen möchten. Weitere Informationen und Anmeldung E-Mail (info@taa-ahaus.de), unter der Telefonnummer 02561/ 699-201 oder über die Seminardatenbank (www.taa-ahaus.de).


 Judith Weiter führt in die Grundlagen der chinesischen Sprache ein.

zurück




Druckversion