Home Kontakt Sitemap A-Z Impressum
30 Jahre Lernerfolge Tag der offenen Tür Lernen in der Zukunft Lerngeschichten Wettbewerb


Mit Weiterbildung mehr 'auf Lager'

Nach einer Qualifizierung in der BBS arbeitet ehemaliger KfZ-Mechaniker als Lagerist in Ottensteiner Unternehmen

Kaum gekündigt, lernte Markus Paus im Rahmen einer Qualifizierung im Bereich Lager/Logistik in der BBS seinen heutigen Arbeitgeber, das Unternehmen J. Räckers GmbH & Co. KG Nutzfahrzeugtechnik in Ottenstein, kennen. Neben persönlichem Engagement half dem Coesfelder dabei auch ein Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit.

Nach seiner Ausbildung war Markus Paus, heute 39, zunächst als KfZ-Mechaniker tätig: „Nachdem ein Kollege wegen beruflicher Veränderung ausschied und seine Stelle frei wurde, rutschte ich in den Bereich Lager und Verkauf von Ersatzteilen und Zubehör hinein“. Er hielt sich mit internen Schulungen auf dem neuesten Stand und arbeitete dort 13 Jahre lang. „Im August letzten Jahres erhielt ich dann die Nachricht, dass ich gekündigt werde, wegrationalisiert sozusagen.

  
Nach einer Qualifizierung in der BBS ist Markus Paus als Lagerist in einem Ottensteiner Unternehmen beschäftigt.

Das war natürlich zuerst ein Schock“. Zufällig las der zweifache Familienvater eine Zeitungsanzeige, in der die BBS eine Qualifizierung im Bereich Lager/Logistik anbot: „ich habe mich beworben und konnte nach einer Beratung in Absprache mit meiner Arbeitsagentur Coesfeld die Weiterbildung antreten“. Die BBS führt ein breites Spektrum von Qualifizierungen in enger Kooperation mit der Agentur für Arbeit durch. Dies ermöglicht der Bildungsgutschein, der von der Arbeitsagentur Coesfeld an Arbeitsuchende mit Weiterbildungsbedarf ausgegeben wird. Bedingung ist, dass die Teilnehmer/-innen nicht länger als ein Jahr arbeitslos sind und ihnen eine Qualifizierung neue Beschäftigungsmöglichkeiten eröffnet. Auf diese Weise konnte Markus Paus bereits am 1. April, nur einen Tag nach seinem letzten Arbeitstag, in einen Lehrgang einsteigen.

Reinhard Greß, Pressesprecher der Arbeitsagentur Coesfeld: „Wir bieten den Arbeitslosen die Qualifizierung an, die er braucht, um wieder Aussicht auf einen Job zu bekommen. Hier helfen kurze und individuelle Maßnahmen oft schnell weiter.“

Mechthild Albersmann-Kemper, Teamleiterin des Kompetenzzentrums Kaufmännische Berufe der BBS, erklärt den Ablauf der individuell abgestimmten Qualifizierungen: „Neben einer theoretischen Schulung findet eine Einführung in EDV-Grundlagen und das Arbeiten mit Warenwirtschaftssystemen sowie eine Prüfung für einen Gabelstaplerführerschein statt. In der Endphase der drei- bis viermonatigen Qualifizierung haben die Teilnehmer/-innen die Möglichkeit, über ein Praktikum den Weg in einen Betrieb zu finden“. Markus Paus lernte so den Produktions- und Lagerbereich der Firma J. Räckers GmbH & Co. KG Nutzfahrzeugtechnik in Ottenstein kennen und wurde bereits im Juli 2006 dort als Lagerist übernommen. Praktikum und Einstellung gingen nahtlos ineinander über. „Ich bin froh, dass ich mit dem BBS-Lehrgang trotz Kündigung beruflich weitergekommen bin. Wenn sich die Möglichkeit ergibt, werde ich mich auch in Zukunft weiterbilden, um mich in den unterschiedlichen Bereichen zu verbessern,“ so Markus Paus.

zurück




Druckversion