Früh übt sich, wer ein Handwerker werden will

Früh übt sich, wer später mal ein richtiger Handwerker werden will. Das dachten sich auch die Brüder Elias und Philipp, die sich jetzt im Rahmen der Berufsvorbereitung die verschiedenen Handwerksbereiche bei der Berufsbildungsstätte Westmünsterland anschauen wollten. Eingeteilt waren sie für die Sparten Elektro sowie Sanitär/Heizung/Klima. Nichts schlecht der Plan, so der Eindruck der Jugendlichen. Ihr Interesse galt allerdings dann doch eher den Holzwürmern. Und so verrieten sie ihrem Onkel Andreas Nollmann, Teamleiter der Bautechnik bei der BBS, dass sie gerne auch noch einmal das Berufsfeld des Zimmerers erkunden würden. Kurzerhand stellte sich das Trio dort bei Marcus Telgmann vor. Nach Absprache mit den anderen involvierten BBS-Kollegen nahm Marcus Telgmann den wissbegierigen Nachwuchs „unter seine Fittiche“. Unter Anleitung durften Elias und Philipp jeweils einen Stuhl mit Handwerkzeugen zuschneiden und mit dem Akkuschrauber zusammenbauen.

Stolz ging es nach diesem erfolgreichen Tag mit den Stühlen unter dem Arm in Richtung Zug und dann nach Hause.
Marcus Telgmann vermutet: „Sehr wahrscheinlich werden wir die Brüder in zwei Jahren in der Ausbildung wiedersehen... .“