Seminarangebot qualifiziert Fachkräfte

Elektrofahrzeuge nehmen auf unseren Straßen mehr und mehr Fahrt auf und lösen herkömmliche Fahrzeuge nach und nach ab. „Da jeder Mitarbeitende in den Kfz- sowie in den Lkw-Werkstätten für diese Hybrid- und Brennstoffzellen-Fahrzeuge qualifiziert sein muss, bieten wir für die Fachkräfte in dem Gewerbe wieder entsprechende Seminare an, um die Kenntnisse dort umfangreich zu erweitern“, sagt Andre Hövelbrinks, Kfz-Meister bei der BBS.
Eine Schulung in diesem Bereich nahm jetzt die Borchers-Gruppe mit ihrem Hauptstandort in Borken in Anspruch (Foto rechts). Das Unternehmen hat seinen Leistungsschwerpunkt in der Transportlogistik und im Speditionswesen und engagiert sich nach eigener Aussage als Spezialist für Nutzfahrzeugtechnik. Die Borchers-Mitarbeitenden sind für Wartung und Reparatur rund um den Fuhrpark ihrer Kunden zuständig.
Andre Hövelbrinks: „An zwei Samstagen haben wir den Teilnehmenden die notwendigen Fachkenntnisse vermittelt, um Arbeiten an eigensicheren HV-Systemen durchführen zu können.“ Mit dieser Zusatzausbildung dürfen die Fachkräfte jetzt HV-Systeme spannungsfrei schalten, selbst Arbeiten ausführen oder als Multiplikatoren andere Mitarbeiter unterweisen, damit diese in der Lage sind, unterstützende Tätigkeiten unter Aufsicht der geschulten Kräfte zu erledigen.