Wo gibt es gemeinsame Ansätze, wo Ergänzungen, wo Schnittstellen? Zu einem Austausch über „Angebote für Frauen mit Migrationshintergrund“ in Ahaus trafen sich jetzt Vertreterinnen von hiesigen Institutionen, die sich im Bereich Integration in Ahaus engagieren. Neben Marina Butzert (Haus der Integration/in Trägerschaft der BBS), Franzis Bußhaus (Job-Duett/Caritasverband Ahaus-Vreden) und Kathrin Rick (EMMA/BBS) waren das auch Julia Friedmann (Integration durch Arbeit/Caritasverband Ahaus-Vreden) sowie Ulrike Broscheit (Projektkoordinatorin/BBS). „Wir sind alle mit dem gleichen Ziel unterwegs, vielfach allerdings mit unterschiedlichen Projekten für besondere Zielgruppen am Start“, fasst Ulrike Broscheit das Ergebnis des Treffens zusammen. So ist etwa das Beratungsangebot „EMMA“ (Einstieg für Mütter/Frauen mit Migrationshintergrund) seit Jahren ein festes Standbein der BBS. In diesem Zusammenhang bietet das „EMMA“-Team seit kurzem an jedem ersten Dienstag im Monat vormittags ein Frauen-Café im Schloss an und bereitet aktuell den neuen Orientierungskurs (ab September) vor. Der Caritasverband hat zum Jahresanfang mit dem Projekt „Job-Duett“ neu die Unterstützung geflüchteter Menschen aufgenommen, die anderswo aus verschiedensten Gründen keine Hilfe erfahren. Das „Haus der Integration“ der BBS richtet seinen Fokus im Auftrag der Stadt Ahaus auf die Hilfestellung speziell für geflüchtete Jugendliche und junge Erwachsene ohne Bleibeperspektive.

Ulrike Broscheit: „Es besteht zwischen den Anbietern eine gute Kooperation und wir verstehen uns gegenseitig als Ergänzung, nicht als Konkurrenz. Indem wir miteinander im Gespräch sind, ist es für alle Beteiligten auch einfacher, innerhalb dieses Netzwerkes auch mal weiter zu verweisen, wenn das eigene Angebot den Bedarf gerade nicht abdeckt.“ Als bestes Beispiel führt die Projektkoordinatorin die Anerkennungsberatung an: „Dort ist auch der Caritasverband mit im Boot. Alleine würden wir die Nachfrage gar nicht bewältigen können.“

Auf dem Foto (v.l.): Marina Butzert, Franzis Bußhaus , Kathrin Rick , Julia Friedmann und Ulrike Broscheit.