Begrüßung der neuen Baulehrlinge

113 Baulehrlinge aus den Gewerken Fliesenleger, Betonbauer, Zimmerer sowie Maurer begrüßten zum Start der überbetrieblichen Ausbildung BBS-Geschäftsführer Bernhard Könning, der stellvertretende Obermeister der Bau-Innung Ahaus, Ulrich Bogenstahl, der Obermeister der Zimmerer-Innung, Hendrik Lensing, sein Stellvertreter Christoph Telgmann, BBS-Bereichsleiter Jörg Olthues und die verschiedenen Ausbilder jetzt in den Räumen der Berufsbildungsstätte in Ahaus. Die angehenden Gesellen kommen sowohl aus dem Nord- als auch aus dem Südkreis im Rahmen ihrer dreijährigen Lehrzeit für insgesamt 32 Wochen in die Bildungsstätte, um dort berufliche Praxis noch einmal zu vertiefen.

„Erste Erfahrungen haben sie bereits seit Anfang August in Ihren Betrieben als auch auf den Baustellen sammeln können. Nun startet ab heute die Ergänzung der betrieblichen Phase“, sprach Bernhard Könning die jungen Menschen an - unter ihnen übrigens auch eine Frau. Bernhard Könning bat die Anwesenden in diesem Zusammenhang „auch in der BBS um Einhaltung von Spielregeln wie Pünktlichkeit, Respekt und Engagement wie es auch auf der Baustelle erwartet wird“ und prognostizierte, „dass sie dann beste Chancen in dem von Ihnen gewählten Beruf haben.“

Ulrich Bogenstahl warf anschließend einen kurzen Blick zurück auf seine eigene Zeit als Azubi in der Berufsbildungsstätte, während Hendrik Lensing lobte: „Die BBS stellt tolle Räumlichkeiten und Ausbilder. Aber ihr selbst müsst die Ausbildung auch wollen.“