Lossprechung der Zimmerer-Innung

Ahaus. „Der Gesellenbrief ist in der Tasche – und ein weiterer, neuer Lebensabschnitt beginnt. Es ist Zeit für neue Ziele. Denn nur wer Ziele hat, kann sie auch erreichen. Also sucht euch solche Ziele, die zum einen eine Herausforderung darstellen und zum anderen auch zu erreichen sind. Viel Erfolg dabei.“ Mit diesen Worten begrüßte Hendrik Lensing, Obermeister der Zimmer-Innung Kreis Borken, jetzt die 22 Jung-Gesellen der Sommerprüfung 2019 sowie jenen aus der Winterprüfung 2018/2019 samt ihren Familien bei der Lossprechungsfeier in den Räumen der BBS. Zu der Feier waren daneben auch Christoph Bruns, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Borken, Maria Woltering als stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Ahaus, die BBS-Ausbilder Marcus Telgmann und Niels Schlattmann sowie als Hausherr BBS-Geschäftsführer Bernhard Könning erschienen.

29 Auszubildende waren vor drei Jahren „an den Start“ gegangen, führte Hendrik Lensing in seinem Rückblick weiter aus. Einer der Teilnehmer ist als „Verkürzer“ ins zweite Lehrjahr gewechselt, 26 Teilnehmer haben schlussendlich an der Prüfung teilgenommen.

Den Gesellenbrief dazu zu erreichen, griff anschließend Maria Woltering den Faden auf, sei sicherlich nicht immer leicht gewesen. „Aber der Brief ist wertvoll und wird Ihnen Türen öffnen. Mit Ihnen macht sich eine neue Generation auf den Weg, die Zukunft zu gestalten. Die Ausbildung zum Zimmerer rangiert unter den Top 10 der Ausbildungsberufe“, gab sie den Handwerkern mit auf den Weg.

Auch BBS-Geschäftsführer Bernhard Könning unterstrich noch einmal die Bedeutung der Handwerks-Ausbildung, die in Zeiten des Fachkräftemangels einen Stellenwert habe wie selten zuvor. Das lasse sich auch an den Ausbildungszahlen ablesen, bei denen schon jetzt absehbar sei, dass zum neuen Ausbildungsjahr 2019/2020 im Bereich der Zimmerer wieder auf dem zahlenmäßig hohen Niveau der Vorjahre ausgebildet werde. In Anspielung auf einen Song von Altrocker Udo Lindenberg rief er den neuen Gesellen abschließend zu: „ Machen Sie Ihr Ding im Handwerk. Gehen Sie mutig und selbstbewusst voran – und die Zukunft gehört Ihnen!“