Stabilisierungsberatung

Die Wiederaufnahme einer Beschäftigung nach einer längeren Phase der Arbeitslosigkeit stellt für viele Menschen eine Zäsur da, die einen großen Einfluss auf den persönlichen Alltag der Betroffenen hat.

Neben vielen positiven Einflüssen kann der berufliche Wiedereinstieg auch Herausforderungen mit sich bringen. An dieser Stelle setzt die Stabilisierungsberatung an, die in ihrer Tätigkeit sowohl die ehemaligen Arbeitslosen als auch die einstellenden Betriebe unterstützt.

Ziel der Beratung sind dabei sowohl die Unterstützung bei der Integration in den Betrieb als auch die Bewältigung von betrieblichen, aber auch persönlichen Herausforderungen auf Seiten des ehemaligen Arbeitslosen. Hierbei soll die Beratung bereits präventiv ansetzen um aufkommende Konflikte zu entschärfen und eine vorzeitige Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses zu verhindern.

Im Rahmen der Stabilisierungsberatung bieten wir:

  • Die Erarbeitung eines zielorientierten Eingliederungsplans
  • Zeitnahe, unabhängige Kriseninterventionen
  • Individuelles Training von lebenspraktischen Kompetenzen
  • Unterstützung und Beratung zur Verbesserung des Zeit- und Stressmanagement
  • Die Erstellung eines umfassenden Qualifikations-/ Persönlichkeitsprofil
  • Im Bedarfsfall Vermittlung an externe Hilfsangebote

Ansprechpartner/in

Malte NiewerthBerufsbildungsstätte Westmünsterland (BBS)StabilisierungsberatungE-Mail: Telefon: 02561 699-453

Die Stabilisierungsberatung im Kreis Borken wird in Kooperation mit folgenden Trägern angeboten: